Japan

Fast 200 über Hundertjährige verschwunden

Tokio. In Japan sind nach Angaben der Behörden landesweit fast 200 mindestens hundert Jahre alte Menschen verschwunden. Allein in der Stadt Kobe sei der Verbleib von 105 Alten ungeklärt, sagte ein Vertreter der Stadt. Vermutet wird, dass Familienangehörige den Tod nicht melden, sie die Renten weiter kassieren wollen.