Leute, Leute!

Das Glück der Erde und neues Leben

Ben Tewaag, 34, der Sohn von Schauspielerin Uschi Glas, 66, hat im Gefängnis keinerlei Prominentenbonus gehabt. "Da war nichts - außer, dass man mir gleich in der Metzgerei einen harten Job gegeben hat und mich die Klos schrubben ließ", sagte er der Zeitschrift "GQ Gentlemen's Quarterly". Tewaag war im Juli aus der Haft entlassen worden. Ein Berliner Amtsgericht hatte ihn im vergangenen Jahr zu zehn Monaten Gefängnis verurteilt, weil er seine frühere Freundin misshandelt hatte. Furchtbar peinlich sei ihm gewesen, als seine Mutter ihn in der Haft besucht habe.

Cameron Diaz, 37, würde viel lieber die Erde küssen als Filmpartner Tom Cruise, 48. Sie hatte mit ihm für "Knight and Day" zusammengearbeitet. "Mein größter Wunsch ist es, auf einer Farm zu leben und mit Land, Wasser und Sonne zu arbeiten", sagte Diaz dem TV-Sender Tele 5. "Mein eigenes Essen anbauen. Wie ein Maler, der malen will, habe ich das in mir und muss es unbedingt irgendwann ausleben."

Joe Biden, 67, ist in einen Unfall verwickelt. Die offizielle Maschine des US-Vizepräsidenten hat ein kleineres Flugzeug einfach umgepustet. Es habe keine Verletzten gegeben, teilte die US-Luftwaffe mit. Der Vorfall habe sich auf dem Flughafen von West Hampton etwa 120 Kilometer östlich von New York ereignet. Biden und seine Frau Jill wollten in der Boeing C-32 - einer Spezialversion der Boeing 757 - gerade aus den Sommerferien zurück nach Washington starten. Als die Regierungsmaschine gerade abheben wollte, bliesen die Triebwerke einfach eine am Rand der Piste geparkte kleine Piper-Maschine um. Das Touristenflugzeug war in dem Moment glücklicherweise leer.

Nicolas Kiefer, 33, ist Vater geworden. Die Lebensgefährtin des Tennisspielers, Anna, brachte in Hannover Tochter Mabelle Emilienne zur Welt. Kiefer: "Ich war bei der Geburt dabei. Der größte Moment meines Lebens. Wir sind überglücklich und stolz!", sagte er. Es sei ein unbeschreibliches Gefühl, dieses klitzekleine Leben in Händen zu halten. Anna und die kleine Mabelle Emilienne seien wohlauf. Das Baby habe gleich gelacht. "Es ist der absolute Wahnsinn", freute sich Kiefer, der zusammen mit Rainer Schüttler bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen die Silbermedaille im Doppel gewonnen hatte.