Dem Himmel so nahe

Bristol. Langsam erwärmt sich die Luft im Ballon, erhitzt durch eine große Stichflamme aus der Gasflasche. Dadurch reduziert sich das spezifische Gewicht, und das Gefährt hebt ab in den nächtlichen Himmel über der Kathedrale von Bristol. Die Stadt im Südwesten Englands ist zum Mekka der Ballonfahrer geworden. 1979 hatten sich dort einige Freunde des Sports für Schwindelfreie zusammengetan. Seitdem hat sich ein Ballonfestival entwickelt, das jedes Jahr mehr Teilnehmer anlockt. In diesem Jahr nehmen schon die Besatzungen von 150 Ballons teil. Höhepunkt war der gemeinsame Start von 27 Ballons. Wer es beschaulicher mag, kann an einer Champagnerfahrt teilnehmen, die grüne Insel bei einem himmlischen Schluck genießen.