Verdächtiger nach Mord an Walkerin festgenommen

Kassel. Nach dem Mord an einer 32-Jährigen im Kreis Kassel ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wird ein 35 Jahre alter Mann aus dem Altkreis Hofgeismar beschuldigt, die junge Frau aus Trendelburg am Donnerstagabend erwürgt zu haben. Ein DNA-Abgleich bestätigte den Verdacht. Der Mann legte schließlich ein Geständnis ab, wie es hieß. Die Polizei geht von einem Sexualverbrechen aus.

Der Verdächtige war vorher polizeilich noch nicht bekannt. Bei ihm war nach der Festnahme eine DNA-Probe genommen worden. Die Untersuchung ergab eine Übereinstimmung mit DNA-Proben, die am Körper der Getöteten gesichert worden waren. Die Polizei hatte den 35-Jährigen zunächst als Zeugen gesucht: Er war am betreffenden Abend in der Nähe des Tatorts gesehen worden. Das Opfer war am Donnerstag gegen 17.20 Uhr zum Walking aufgebrochen und nicht nach Hause zurückgekehrt. Der Ehemann machte sich am Abend auf die Suche nach ihr. Spaziergänger waren unterdessen auf Walking-Stöcke aufmerksam geworden, die an einem Radweg lagen. Sie entdeckten die Leiche in einem Gebüsch.