Kongo

Mehr als 230 Tote bei Explosion eines Tanklasters

Sange. Bei der Explosion eines Tanklasters sind in der Demokratischen Republik Kongo mehr als 230 Menschen getötet worden. Uno-Soldaten hatten die Bewohner des Dorfes Sange vergeblich aufgefordert, Abstand von dem verunglückten Tanklaster zu halten. Aber die Gier nach kostenlosem Benzin war größer. Als der auslaufende Treibstoff explodierte, erfassten die Flammen alle Menschen in der Umgebung des Fahrzeugs.