Los Angeles

"Denver-Clan"-Star John Forsythe gestorben

Foto: REUTERS

Im Alter von 92 Jahren ist in Los Angeles der aus der Fernsehserie „Denver Clan" bekannte Schauspieler John Forsythe gestorben.

Los Angeles. Der aus der Fernsehserie „Denver Clan“ bekannte Schauspieler John Forsythe ist im Alter von 92 Jahren in Kalifornien gestorben. Forsysthe sei am Donnerstagabend in seinem Haus in Santa Ynez den Folgen einer Lungenentzündung erlegen, teilte seine Familie am Freitag mit.

Forsythe spielte in den von 1981 bis 1989 gedrehten Denver-Clan-Filmen den Ölunternehmer Blake Carrington. In einem Interview zeigte er sich damals amüsiert, dass er in seinem fortgeschrittenen Alter noch ein Sexsymbol habe werden können.

Geboren wurde der Schauspieler mit dem Namen John Lincoln Freund am 29. Januar 1918 in New Jersey. Gegen den Wunsch seines Vaters schlug er eine Schauspielerkarriere ein und zog mit seiner ersten Frau Parker McCormick in einer Kindertheatertruppe durchs Land. Dann trat er in Radiostücken und am Broadway auf. Später arbeitete er vor allem fürs Fernsehen, wirkte aber auch mit in Spielfilmen wie dem Hitchcock-Spionagethriller „Topas“ (1969) oder „3 Engel für Charlie“ (2000).

„Er ist so gestorben, wie er sein Leben gelebt hat, anmutig und würdevoll“, sagte seine Tochter Brooke Forsythe.. Später wechselte er nach Los Angeles, wo er hauptsächlich für das Fernsehen arbeitete. Für seine Rolle als Blake Carrington im „Denver Clan“ - im Original hieß die in den 1980er Jahren ausgestrahlte Serie „Dynasty“ - wurde er zweimal mit einem Golden Globe als bester Darsteller ausgezeichnet. Die weiblichen Hauptrollen spielten Linda Evans und Joan Collins.