Literatur

Briten wählen skurrilsten Buchtitel

London. Ein Wurmjäger, tödliche Roboter und Nazi-Löffel konkurrieren in diesem Jahr um die wohl skurrilste britische Literaturauszeichnung, den Diagram-Preis für unfreiwillig komische Buchtitel. Gestern wurden die sechs Finalisten genannt: "Nachträgliche Gedanken eines Wurmjägers", "Wie man das tödliche Verhalten autonomer Roboter steuert", "Sammler-Löffel des Dritten Reiches", "Der Wandel der Welt chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen", "Welche Art Bohne ist dieser Chihuahua?" und "Häkel-Abenteuer mit hyperbolischen Flugzeugen".

Ausgeschieden sind Titel wie "Der Ursprung von Fäkalien" und "Schinken: Eine Liebesgeschichte". Der Preis wird vom Branchenmagazin "The Bookseller" vergeben.