Babyglück

Amadeus ist ein kleiner Boris

London. 3500 Gramm, 59 Zentimeter groß und rot-blond wie der Papa: Tennisstar Boris Becker (42) ist zum vierten Mal Vater geworden. Seine Frau Lilly (33) brachte Wunschkind Amadeus Benedict Edley Luis am Dienstag um 12.53 Uhr im Portland Hospital in London zur Welt. Amadeus ist das erste gemeinsame Kind des Paares. Seinem Sohn vererbte der Ex-Tennis-Profi nicht nur die Haarfarbe: Das Baby sei seinem Vater "wie aus dem Gesicht geschnitten", sagte die Tante von Lilly Becker, Marion van Elsland Kerssenberg (40), gestern der Illustrierten "Bunte".

Die Geburt sei völlig normal verlaufen und habe ungefähr fünf Stunden gedauert. Im exklusiven Portland-Krankenhaus im Zentrum Londons haben schon die Sprösslinge vieler Prominenter - unter ihnen Topmodel Claudia Schiffer (39) sowie Fußballer-Ehefrau Victoria Beckham (35) - das Licht der Welt erblickt. Becker-Baby Amadeus wurde acht Monate nach der Hochzeit des Ex-Tennisstars und des niederländischen Models Sharlely - genannt Lilly - geboren. "Wir sind überwältigt und freuen uns auf ein gemeinsames Leben mit unserem Sohn und Geschwisterchen für Noah, Elias und Anna", sagte Becker. Aus seiner ersten Ehe mit Barbara Becker (43) stammen die Söhne Noah (16) und Elias (10) und aus einer Affäre mit dem Model Angela Ermakova Tochter Anna (9). Auch sie ist rot-blond.