Madonna

Sorgt für Ärger

Lilongwe. Wegen des von US-Popstar Madonna (51) finanzierten Baus einer Mädchenschule in Malawi haben rund 200 Dorfbewohner ihr Land verlassen müssen. Ein Behördenvertreter sagte, die Bewohner eines Vororts der Hauptstadt Lilongwe dürften sich glücklich schätzen, für ihre "Häuser und Fruchtbäume" entschädigt worden zu sein. Madonnas Stiftung hatte ihnen umgerechnet 365 000 Euro gezahlt. (HA)