Osteuropa

Dutzende Kälteopfer

Bukarest. Die Eiseskälte hat Europa weiter fest im Griff: Bei Minustemperaturen von bis zu 34 Grad sind in Rumänien in den vergangenen fünf Tagen 22 Menschen erfroren, in Polen starben elf Menschen.