Eisbären treffen zusammen

Diese dralle Münchnerin soll Knuts Freundin werden

Ob sich Eisbär Knut auf seine erste Freundin freut? Schon Mitte dieser Woche soll er Bekanntschaft mit Gianna aus dem Tierpark Hellabrunn machen.

Medienerfahren macht Eisbär Knut (2) einen Bauchklatscher und taucht prustend ins tiefgrün veralgte Wasser rund um sein Gehege. Noch spielt der bekannteste Eisbär der Welt allein. Schon Mitte dieser Woche soll er Bekanntschaft mit einer Freundin machen. Gianna (3), eine dralle Münchnerin aus dem Tierpark Hellabrunn, wurde auserkoren, um dem Berliner Gesellschaft zu leisten. Auch sie liebt das Wasser und hat keine Angst, sich ihr weißes Fell mit Algen zu verschmutzen. Offiziell geht es bei dem Zusammentreffen "nur" um Kost und Logis für die Dame. Ihr Gehege in München wird umgebaut. Aber wer glaubt den Tierparkchefs schon, dass sie nicht insgeheim auf eine Liaison hoffen. Kleine Eisbärenbabys machen sich einfach gut - vor allem für die Kasse.

Die Zoo-Biologen und Tierärzte erwarten das Zusammentreffen mit großer Spannung. Zum einen hat Knut noch nie Bekanntschaft mit seinesgleichen gemacht. Vater Lars durfte er nur durch eine dicke Glasscheibe sehen. Der hatte ihn buchstäblich zum Fressen gern. Zum anderen ist er noch viel zu jung für ein Weibchen. Auch Gianna dürfte sich noch nicht so recht für das andere Geschlecht interessieren. Eisbären werden erst mit fünf bis sechs Jahren geschlechtsreif.

Ohnehin bleibt es bei den beiden zunächst bei einer "Schnüffel"-Liebe. Sie dürfen sich durch ein Gitter beschnuppern. Denn wenn die Raubtiere mit gut 250 Kilogramm Gewicht aufeinander losgehen würden, gäbe es wohl ernstliche Verletzungen. Also kann man nur hoffen, dass Knut weiß, wie man sich einer Dame gegenüber benimmt.