Kolossale Hochzeit:

Ehemals dickster Mann der Welt sagt "Ja!"

Vor acht Monaten brachte Manuel Uribe noch 570 Kilo auf die Waage und konnte sein Bett kaum verlassen. Heute wiegt er fast die Hälfte und hat neuen Lebensmut gefasst: Er will seine Verlobte heiraten.

Monterrey. Der Mexikaner will am 26. Oktober die Frau ehelichen, mit der er bereits seit zwei Jahren verlobt ist. Stattfinden soll die pompöse Veranstaltung in seiner nordmexikanischen Heimatstadt Monterrey. Wie Uribe heute mitteilte, will er seiner Freundin Claudia ein Fest mit allem Drum und Dran, aber mit einem kalorienbewussten Büffet bereiten.

Im Jahr 2007 bekam der 43-Jährige mit einem Spitzengewicht von 570 Kilogramm einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. Er war so dick, dass er sich kaum noch bewegen konnte und schließlich sogar mit Selbstmordgedanken spielte. Im Februar dieses Jahres gelang es Uribe allerdings, seinem Leiden ein Ende zu setzen und startete eine strenge Diät. Innerhalb von acht Monaten speckte der Mann durch eine Ernährungsumstellung und durch gymnastische Übungen rund 230 Kilo ab. Es grenze an ein Wunder, dass ein "Mann, der kurz vor dem Selbstmord stand, heute weiß, was Liebe bedeutet", sagte er.

Video: Ehemals 'Dickster Mann der Welt' heiratet

Sie wollen jetzt mehr sehen? Hier geht’s zum Videoportal

Uribe leidet seit 16 Jahren an Fettsucht. Obwohl er fast um die Hälfte seines bisherigen Gewichtes leichter ist, kann er bis heute sein Bett kaum verlassen. Dennoch ist er heute glücklich, dass er eine Liebe gefunden und sein Schicksal damit eine entscheidende Wendung genommen hat.