Tod beim Golfspielen - Claudia Schiffer weint um ihren Vater

METZ. Schock für Topmodel Claudia Schiffer (36). Ihr Vater Heinrich (71) ist in Frankreich an einem Herzinfarkt gestorben. Der Rechtsanwalt sei auf dem Golfplatz zusammengebrochen, teilte die französische Polizei gestern mit.

Heinrich Schiffer habe am Vorabend gerade ein Golfspiel mit Freunden beendet, als er einen Herzinfarkt erlitten habe und auf dem Grün zusammengesackt sei, sagte der Betreiber der Golfanlage in Bitche, Patrick Schwalbach. "Nach der Runde ging es ihm schlecht, dann ist er umgefallen und war gleich tot. Er hat regelmäßig bei uns gespielt."

Der Golfklub habe die Polizei und den Notarzt alarmiert, doch es sei bereits zu spät gewesen. Der Golfplatz liegt an der deutsch-französischen Grenze in der Nähe von Zweibrücken. Der Tote sei nun in Bitche aufgebahrt worden, berichtete Schwalbach.

Die Familie kümmere sich darum, dass sein Leichnam nach Deutschland übergeführt werde. Schiffers Tochter, die mit ihrer Familie in London lebt, will den Angaben zufolge heute nach Lothringen kommen. Sie hat noch drei jüngere Geschwister: Bruder Andreas (24), Schwester Ann-Carolin (32, Medizinerin) und Bruder Stefan (33, Drucker). Ihr Vater, der auf Mallorca und in der Nähe von Duisburg gewohnt hatte, war regelmäßig zum Golfspielen nach Lothringen gekommen. Seine Tochter Claudia sei in dem Klub ebenfalls gut bekannt, habe dort aber nie selbst Golf gespielt, berichtete Patrick Schwalbach.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.