Lindner-Trennung: Drama um Adoptivsohn

München. 13 Jahre waren sie ein Paar. Jetzt steht die Lebensgemeinschaft von Sänger Patrick Lindner (44, "Gigolo") und seinem Manager Michael Link vor dem Aus.

"Es ist alles vorbei!" sagte Link der Zeitschrift "Das neue". Seinen 38. Geburtstag feierte er bereits ohne seinen Lebensgefährten im Münchner Szenelokal "Seehaus". "Fakt ist, daß wir jetzt alles andere als eine private Beziehung haben. Aber das Ganze kann man nicht von heute auf morgen auflösen."

Patrick Lindner und Michael Link waren das erste Männerpaar in Deutschland, das ein Waisenkind aus Rußland adoptierte. Der kleine Daniel ist inzwischen sieben Jahre alt. Seine Zukunft scheint ungewiß.

Obwohl Link den Adoptivsohn intensiv betreut, ihn morgens zur Schule bringt, für ihn kocht, bei den Schulaufgaben hilft und abends Schlaflieder singt, hat er gesetzlich keine Rechte. Der gesetzliche Adoptivvater ist Patrick Lindner. Die ersten Risse in der Männerbeziehung gab es bereits vor zwei Jahren, als Lindner zu 43 000 Euro Steuernachzahlung verurteilt wurde und im Jahr darauf seine ARD-Show verlor. Im Januar reiste dann Michael Link mit einem anderen Mann und Ziehsohn Daniel in den Skiurlaub.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.