Creutzfeldt-Jakob durch Blutspende?

London. In Großbritannien ist zum ersten Mal ein Patient an der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit gestorben, der eine Transfusion mit infiziertem Spenderblut erhalten hatte. Gesundheitsminister John Reid: Noch sei unklar, ob eine Ansteckung über das Blut möglich sei, oder ob beide Patienten BSE-infiziertes Fleisch verzehrt hatten.

( dpa )