Schock in Köln: Historisches Stadtarchiv stürzt ein - drei Menschen vermisst

Meterhoch türmt sich der Schutt auf der Straße, Feuerwehrmänner suchen unter den Trümmern nach Verschütteten. Entsetzen in Köln: In der Südstadt ist...

Köln. Meterhoch türmt sich der Schutt auf der Straße, Feuerwehrmänner suchen unter den Trümmern nach Verschütteten. Entsetzen in Köln: In der Südstadt ist gestern das Historische Stadtarchiv eingestürzt. Zwei angrenzende Gebäude wurden ebenfalls zerstört. Bis zum Abend galten drei Menschen als vermisst. "Es war wie bei einem Erdbeben", sagte Polizeisprecher Wolfgang Bades. Ob möglicherweise Tunnelarbeiten an einer U-Bahn-Baustelle direkt an der Unglücksstelle den Einsturz auslösten, ist noch unklar.

Auch für die Kultur ist das Unglück eine Katastrophe: Das Stadtarchiv umfasste Dokumente aus mehr als 1000 Jahren rheinischer Geschichte, darunter Briefe Hegels, Handschriften von Karl Marx und Edikte Napoleons. Zudem besaß das Archiv den gesamten Nachlass von Literaturnobelpreisträger Heinrich Böll.