Fünfjähriger beim Spielen von Steingrill erdrückt

abendblatt.de

Neustadt/Aisch. Tragisches Unglück in Mittelfranken: Ein fünfjähriger Junge ist im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim von einem Steingrill erdrückt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte der Bub mit seiner Schwester am Freitagabend am Rande einer privaten Feier im Hof eines Anwesens gespielt. Dort war er auf einen einachsigen Anhänger geklettert, auf dem der verpackte, schwere Steingrill geladen war. Dabei kippte der Anhänger, der Grill geriet ins Rutschen und drückte das Kind gegen die Wand des Anhängers.

Die Schwester des Jungen holte Hilfe, ein Nachbar befreite den Bub von dem schweren Grill und leistete sofort Erste Hilfe. Doch er und auch die mit einem Rettungshubschrauber eingeflogenen Notärzte konnten dem Fünfjährigen nicht mehr helfen. Der kleine Bub starb noch an der Unfallstelle. Drei Notfallseelsorger waren im Einsatz, die Kriminalpolizei soll den genauen Unfallablauf klären.

Mit Material von dpa und dapd