Dreifacher Mord: Ex-Schwager von Jennifer Hudson schuldig

Chicago. Ein Gericht im US-Bundesstaat Illinois hat den ehemaligen Schwager der Oscar-Preisträgerin Jennifer Hudson (30, "Dreamgirls") des dreifachen Mordes schuldig gesprochen. Der Sprecher der Geschworenen, Robert Smith, sagte bei der Urteilsverkündung, er sei "von Anfang an" überzeugt gewesen, dass William Balfour, 31, der Täter sei, doch einige Geschworene hätten sich bis zuletzt nicht entscheiden können. Laut Staatsanwaltschaft tötete Balfour im Oktober 2008 Hudsons Mutter Darnell Donerson, 57, ihren Bruder Jason, 29, und Neffen Julian, 7. Auslöser war ein Streit mit Hudsons Schwester Julia, von der er damals getrennt lebte. Balfour droht nun lebenslange Haft, da die Todesstrafe in Illinois 2011 abgeschafft wurde. Seine Verteidiger wollen Berufung einlegen.

Balfour zeigte keine Gefühlsregung, als das Urteil verkündet wurde. Für Hudson war der Schuldspruch eine Erleichterung, sie brach in Tränen aus. Während des Prozesses hatte sie ihre Verachtung für den Ex-Schwager zum Ausdruck gebracht. Bei ihrer Zeugenaussage brach sie zusammen.

( (dapd) )