Österreich

Staat verweigert Natascha Kampusch Entschädigung

Wien. Sie hatte eine Million Euro gefordert. Der österreichische Staat hat der als Kind entführten Natascha Kampusch, 23, eine Entschädigung für ihre jahrelange Geiselhaft verweigert. Das Innenministerium sei zu dem Schluss gekommen, dass es keine schwerwiegenden Ermittlungsfehler gegeben habe, sagte ihr Anwalt.