Leute, Leute!

Eine verliebte Weltumseglerin und ein spießiger Rocker

Mick Jagger, 66, outet sich als spießiger Familienvater: Er würde seine Tochter weder mit Jack White von der Rockband The White Stripes noch mit William Adams von den Black Eyed Peas ausgehen lassen, sagte der als "sex maniac" bekannte Stones-Frontmann der französischen Zeitung "Le Journal du Dimanche". In den 60er-Jahren war die Frage "Würden Sie Ihre Tochter mit einem Rolling Stone ausgehen lassen?" ein bekannter Slogan. Die Band stand für Sex, Drugs und Rock 'n' Roll. Ein Kapitel aus der wilden Zeit zeigt der Dokumentarfilm "Stones In Exile", den Jagger in Cannes vorstellte.

Jessica Watson, 17, jüngste Weltumseglerin, hat sich auf ihrem einsamen Trip verliebt - in einen jungen Weltumsegler, der den Törn um den Globus im vergangenen Jahr schaffte. Die Australierin und der Brite Mike Perham, 18, planen nun einen romantischen Segeltörn. Watson, die nach sieben Monaten auf See vor gut einer Woche triumphal im Hafen von Sydney einlief, bestätigte die Beziehung. Die beiden Segler hatten sich während Watsons Reise per Satellitentelefon kennengelernt. Sie wollen Watsons Yacht "Ella's Pink Lady" nun zusammen von Sydney in ihren Heimathafen an der Sunshine Coast in Queensland segeln.

Michael Bublé, 34, ist bei seinen Auftritten gute Kleidung wichtig: "Auf der Bühne trage ich Anzüge, um meinem Publikum Anerkennung entgegenzubringen. Ich habe großen Respekt vor ihm. Es ist doch lächerlich, wenn Bands in T-Shirts und zerrissenen Jeans auf der Bühne stehen, nur um cool zu wirken. Die haben sich für ihr beschissenes Aussehen meist mehr angestrengt, als ich es getan habe, um gut auszusehen."