Verbot von Baggyhosen verletzt Menschenrechte

London. Ein junger Brite muss seine tief herunterhängenden Hosen, die einen Blick auf seine Wäsche freigeben, nun doch nicht aus seinem Schrank verbannen. Ein Richter in Bedford bei London lehnte ein von der Staatsanwaltschaft vorgeschlagenes Verbot des Tragens dieser sogenannten Baggyhosen gegen den 18-jährigen Ellis Drummond ab. Es war Teil eines Maßregelkatalogs, mit dem der Jugendliche nach einem Schuldspruch wegen eines Überfalls, Drogenbesitzes und Diebstahls im vergangenen Monat hätte bestraft werden sollen. Richter Nicholas Leigh-Smith sieht in dem Verbot eine Verletzung der Menschenrechte.