Olympia – die Entscheidungen am Donnerstag

Dreimal Gold für die Deutschen am Tag 13.

Lesedauer: 6 Minuten
abendblatt.de

Die Kanuten und die Beachvolleyballer gewannen für das deutsche Team Edelmetall. Bolt schreibt Geschichte. Hier geht's zum Liveticker!

London. Nach dem medaillenträchtigen Auftakt wollten die deutschen Kanuten am zweiten Olympia-Finaltag auf dem Dorney Lake nachlegen. In drei der vier Endläufe hatten die deutschen Boote Medaillenchancen. Und gleich zu Beginn gab es auch gleich den ersten Golderfolg: Die Olympia-Neulinge Peter Kretschmer und Kurt Kuschela sicherten sich im Zweier-Canadier mit einem furiosen Schlussspurt den Sieg. Gut 45 Minuten später gab es direkt wieder Gold für Deutschland im Zweier-Kajak. Franziska Weber und Tina Dietze gewannen überlegen. Der Vierer-Kajak verpasste eine Medaille auf Rang vier knapp.

Silber haben die Beach-Volleyballer Julius Brink und Jonas Reckermann sicher, nun soll auch der goldene Coup gelingen. Gegner des deutschen Duos im Finale sind aber keine geringeren als die Weltmeister Alison Cerutti und Emanuel Rego aus Brasilien. Für die bisher einzige deutsche Olympia-Medaille im Beachvolleyball hatten 2000 in Sydney Jörg Ahmann und Axel Hager gesorgt.

Nach Silber im Mannschaftswettbewerb soll es auch im Dressur-Einzel Plaketten geben. Leider landete Helen Langehanenberg mit Damon Hill nur auf Platz 4. Angela Maurer wurden am 13. Wettkampftag im Freiwasserschwimmen über 10 Kilometer höchstens Außenseiterchancen eingeräumt, am Ende belegte sie Platz 5.

Im Olympiastadion werden wieder alle Augen auf Usain Bolt gerichtet sein. Der Supersprinter aus Jamaika will über 200 Meter sein zweites Gold in London. Aus deutscher Sicht ist der Auftritt von Speerwerferin Christina Obergföll von größtem Interesse. Nach Bronze im Peking will sie erneut aufs Podest. Mit Linda Stahl qualifizierte sich eine zweite Deutsche für das Finale.

Nicht mehr in den Medaillenkampf eingreifen kann Zehnkampf-Europameister Pascal Behrenbruch, der nach dem ersten Tag nur 15. ist und 553 Punkte hinter dem führenden US-Amerikaner Ashton Eaton zurückliegt.

Die Entscheidungen am heutigen Donnerstag:

BOXEN: bis 51 kg, Frauen: Gold: Nicola Adams (Großbritannien); Silber: Ren Cancan (China); Bronze: Marlen Esparza (USA) und Mary Kom (Indien); ohne deutsche Beteiligung

bis 60 kg, Frauen: Gold: Katie Taylor (Irland); Silber: Sofia Oschigawa (Russland); Bronze: Mawsuna Tschorijewa (Tadschikistan) und Adriana Araujo (Brasilien); ohne deutsche Beteiligung

bis 75 kg, Frauen: Gold: Claressa Shields (USA); Silber: Nadeschda Torlopowa (Russland); Bronze: Marina Wolnowa (Kasachstan) und Li Jinzi (China); ohne deutsche Beteiligung

PFERDESPORT: Dressur, Einzel: Gold: Charlotte Dujardin (Großbritannien/Valegro) 90,089 Pkt.; Silber: Adelinde Cornelissen (Niederlande/Parzival) 88,196; Bronze: Laura Bechtolsheimer (Großbritannien/Mistral Hojris) 84,339; 4. Helen Langehanenberg (Havixbeck/Damon Hill) 84,303 ;

KANU: Canadier, Zweier, 1000 Meter, Männer: Gold: Peter Kretschmer/Kurt Kuschela (Potsdam), Silber: Andrej Bahdanowitsch/Alexander Bahdanowitsch (Weißrussland), Bronze: Alexej Korowaschkow/Ilja Perwuchin (Russland)

Kajak, Vierer, 1000 Meter, Männer: Gold: Australien (Smith, Smith, Stewart, Clear) 2:55,085 Minuten, Silber: Ungarn (Kammerer, Toth,Kulifai, Pauman) 2:55,699, Bronze: Tschechien (Havel, Trefil, Dostal, Sterba) 2:55,850, 4. Deutschland (Marcus Gross/Berlin, Norman Bröckl/Berlin, Tim Wieskötter/Potsdam, Max Hoff/Essen)

Kajak, Einer, 500 Meter, Frauen: Gold: Danuta Kozak (Ungarn), Silber: Inna Osypenko-Radomska (Ukraine), Bronze: Bridgitte Hartley (Südafrika)

Kajak, Zweier, Frauen, 500 Meter: Gold: Franziska Weber/Tina Dietze (Potsdam/Leipzig), Silber: Katalin Kovacs/Natasa Douchev-Janics (Ungarn), Bronze: Naja Karolina/Beata Mikolajczyk (Polen)

SCHWIMMEN: 10 km, Frauen: Gold: Eva Risztov (Ungarn) 1:57:38,2 Stunden; Silber: Haley Anderson (USA) 1:57:38,6; Bronze: Martina Grimaldi (Italien) 1:57:41,8; 4. Keri-Anne Payne (Großbritannien) 1:57:42,2; 5. Angela Maurer (Wiesbaden) 1:57:52,8

RINGEN: 55 Kilogramm, Frauen: Gold: Saori Yoshida (Japan); Silber: Tonya Verbeek (Kanada); Bronze: Jackeline Renteria Castillo (Kolumbien) und Julija Ratkewitsch (Aserbaidschan); ohne deutsche Beteiligung

72 Kilogramm, Frauen: Gold: Natalia Worobijewa (Russland); Silber: Stanka Hristowa (Bulgarien); Bronze: Gusel Manjurowa (Kasachstan) und Maider Unda (Spanien); ohne deutsche Beteiligung

WASSERSPRINGEN: Turm, Frauen: Gold: Ruolin Chen (China) 422,30 Pkt.; Silber: Brittany Maree Broben (Australien) 366,50; Bronze: Pandelela Rinong Pamg (Malaysia) 359,20; 4. Melissa Wu (Australien) 358,10; 5. Julia Koltunowa (Russland) 357,90; 6. Paola Espinosa Sanchez (Mexiko) 356,20; 7. Christin Steuer (Riesa) 351,35 ; 8. Noemi Batki (Italien) 350,05; 9. Yadan Hu (China) 349,50; 10. Roseline Filion (Kanada) 349,10; 11. Meaghan Benfeito (Kanada) 345,15; 12. Iuliia Prokoptschuk (Ukraine) 344,55.

LEICHTATHLETIK: Dreisprung, Männer: Gold: Christian Taylor (USA) 17,81 m; Silber: Will Claye (USA) 17,62; Bronze: Fabrizio Donato (Italien) 17,48; ohne deutsche Beteiligung

800 m, Männer: Gold: David Lekuta Rudisha (Kenia) 1:40,91 Minuten (Weltrekord); Silber: Nijel Amos (Botswana) 1:41,73; Bronze: Duane Solomon (USA) 1:42,53; im Vorlauf ausgeschieden: Sören Ludolph (Braunschweig)

200 m, Männer: Gold: Usain Bolt (Jamaika) 19,32 Sekunden; Silber: Yohan Blake (Jamaika) 19,44; Bronze: Warren Weir (Jamaika) 19,84; 4. Wallace Spearmon (USA) 19,90, 5. Churandy Martina (Niederlande) 20.00, 6. Christophe Lemaitre (Frankreich) 20,19, 7. Alex Quinonez (Ekuador) 20,57, 8. Anaso Jobodwana (Südafrika) 20,69. ohne deutsche Beteiligung

Speerwurf, Frauen: Gold: Barbora Spotakova (Tschechien); Silber: Christina Obergföll (Offenburg); Bronze: Linda Stahl (Leverkusen)

Zehnkampf: Gold: Ashton Eaton (USA) 8869 Punkte; Silber: Trey Hardee (USA) 8671; Bronze: Leonel Suarez (Kuba) 8523; 6.: Rico Freimuth (Halle/Saale) 8320; 10.: Pascal Behrenbruch (Frankfurt/Main) 8126; nach acht Disziplinen ausgestiegen: Jan Felix Knobel (Frankfurt/Main)

FUSSBALL: Frauen: Gold: USA; Silber: Japan; Bronze: Kanada

BEACH-VOLLEYBALL: Männer: Gold: Julius Brink/Jonas Reckermann (Berlin); Silber: Alison/Emanuel (Brasilien); Bronze: Martins Plavins/Janis Smedins (Lettland); 9.: Jonathan Erdmann/Kay Matysik (Berlin)

TAEKWONDO: bis 57 kg, Frauen: Gold: Jade Jones (Großbritannien); Silber: Yuzhuo Hou (China); Bronze: Marlene Harnois (Frankreich) Bronze: Li-Cheng Tseng (Taipeh)

bis 68 kg, Männer: Gold: Servet Tazegül (Türkei); Silber: Mohammad Bagheri Motamed (Iran); Bronze: Terrence Jennings (USA) und Rohullah Nikpah (Afghanistan)

WASSERBALL: Frauen: Gold: USA; Silber: Spanien; Bronze: Australien