Hamburg. Hamburgs Bundesliga-Handballer sind am Mittwoch in die Vorbereitung gestartet. Bitters Comeback entscheidet auch über seine Zukunft.

Während seiner aktiven Karriere lief Torsten Jansen stets mit der Rückennummer fünf auf. Wieso der Trainer des HSV Hamburg (HSVH) momentan aber anscheinend einen Hang zur Zahl sieben hat, lässt sich nicht ergründen. Die vergangene Handball-Bundesligasaison schloss das Jansen-Team als Siebter ab, danach ging es für den 46-Jährigen in den Sommerurlaub zum Siljan, dem – natürlich – siebtgrößten See Schwedens.