Handball

HSV Hamburg: Wullenweber geht, Flensburg kommt zum Start

Zwölf Jahre gab er alles für den HSVH, jetzt verlässt Finn Wullenweber (24) den Verein.

Zwölf Jahre gab er alles für den HSVH, jetzt verlässt Finn Wullenweber (24) den Verein.

Foto: Witters

„Stulle“ wechselt nach zwölf Jahren beim HSVH überraschend zu einem namhaften Zweitligisten. Ersatz soll nicht kommen.

Hamburg. Wenn Cheftrainer Torsten Jansen am kommenden Donnerstag um 14 Uhr die Bundesliga-Handballer des HSV Hamburg (HSVH) in der q.beyond Arena zum Trainingsauftakt für die Saison 2022/23 bittet, wird Finn „Stulle“ Wullenweber nicht dabei sein. Der Rückraumspieler, dessen Vertrag in Hamburg noch bis 2023 lief, wechselt nach zwölf Jahren beim HSVH überraschend zum Zweitligisten TV Großwallstadt.

„Ich will mich einer neuen Herausforderung stellen und in einem neuen Umfeld persönlich und sportlich weiterentwickeln“, sagte der 24-Jährige, der einst als großes Talent galt, aber unter diversen Verletzungen litt und deshalb nie den Sprung zum absoluten Leistungsträger schaffte.

HSVH ersetzt Wullenweber wohl nicht

Eine Nachverpflichtung planen die Hamburger nach derzeitigem Stand nicht. Man sehe den Kader im linken Rückraum mit Azat Valiullin (31), Dominik Axmann (23) und Neuzugang Dani Baijens (24) als stark genug aufgestellt an. Zudem dürfte der nur noch als Back-up-Spieler eingeplante Ex-Kapitän Lukas Ossenkopp (29) zu deutlich mehr Einsätzen kommen, als er gedacht hatte.

Unterdessen hat die Handball-Bundesliga (HBL) den Spielplan für die neue Saison bekannt gegeben. Der HSVH startet am 1. September (19.05 Uhr) in der Barclays Arena gegen die SG Flensburg-Handewitt. Das erste Auswärtsspiel steht eine Woche später bei der MT Melsungen an, die am 11. Juni 2023 auch der letzte Gegner sein wird. Fest terminiert wurden bislang nur die ersten sieben Spieltage.

Am 11. September (16.05 Uhr, Barclays Arena) geht es gegen GWD Minden, am 18. September (16.05 Uhr) zum SC DHfK Leipzig. Dem Heimspiel gegen den Bergischen HC (22. September, 19.05 Uhr, Barclays Arena) folgen die Auswärtspartien beim THW Kiel (2. Oktober, 16.05 Uhr) und TSV Hannover-Burgdorf (6. Oktober, 19.05 Uhr). Der Einzelkartenverkauf beginnt am 1. August.