Handball

HSV Hamburg verpflichtet Torhüter – für begrenzten Zeitraum

Handball-Torhüter Ivan Budalic soll beim HSV Hamburg den verletzten Jens Vortmann ersetzen.

Handball-Torhüter Ivan Budalic soll beim HSV Hamburg den verletzten Jens Vortmann ersetzen.

Foto: HSVH

Ivan Budalic soll bei den Handballern den schwer verletzten Jens Vortmann ersetzen. Sein Vater ist darüber besonders glücklich.

Hamburg. Handball-Bundesligist HSV Hamburg hat einen Vertreter für den verletzten Torhüter Jens Vortmann gefunden. Wie der Club am Freitag mitteilte, wechselt der Kroate Ivan Budalic vom französischen Erstligisten Limoges in die Hansestadt.

Der 24-Jährige unterschrieb zunächst einen Vertrag bis März 2023. Dann hoffen die HSVH-Verantwortlichen auf die Rückkehr Vortmanns, der sich zum Ende der abgelaufenen Serie die Achillessehne gerissen hatte.

Neuer HSVH-Torhüter Budalic: Vater ist großer Hamburg-Fan

„Es war immer mein Ziel, in Deutschland und in der stärksten Liga der Welt zu spielen. Natürlich will ich in erster Linie dem Team helfen, in der kommenden Saison erfolgreich zu sein. Aber ich freue mich sehr, dass ich in Hamburg nun die Chance bekomme, mich zu zeigen“, sagte Budalic, der mit den Hamburgern am 21. Juli in das Training einsteigen wird.

Den Kontakt zu seinem Landsmann hatte Blazenko Lackovic hergestellt. Budalics Vater Danijel war ein großer Bewunderer des heutigen Hamburger Co-Trainers, der als Spieler mit Kroatien Weltmeister und Olympiasieger wurde und mit dem HSV Hamburg die deutsche Meisterschaft und die Champions League gewann.

„Er ist schon lange großer Hamburg-Fan und hat früher immer die Spiele des HSV geguckt“, erzählte Ivan Budalic – und vergaß nicht, sich im Fanshop mit Utensilien für die Familie einzudecken. Bis zum Trainingsstart am 21. Juli wird er nun auf Heimaturlaub in Kroatien sein.

( dpa/HA )