Handball

Russischer Nationalspieler wechselt zum HSV Hamburg

Azat Valiullin steht vor einem Wechsel nach Hamburg.

Azat Valiullin steht vor einem Wechsel nach Hamburg.

Foto: Witters

Mit dem Bundesliga-erfahrenen Spieler steht der Transfer des gewünschten Rückraumlinken kurz bevor.

Hamburg. Auf der Geschäftsstelle des HSV Hamburg (HSVH) herrschen in dieser Woche weitestgehend Betriebsferien. Im Hintergrund arbeitet Geschäftsführer Sebastian Frecke nach dem Aufstieg in die Handball-Bundesliga aber fleißig am Kader für die neue Saison. Mit dem Bundesliga-erfahrenen Azat Valiullin (30) steht der Transfer des gewünschten Rückraumlinken kurz bevor. Zuerst hatte darüber die „Bild“ berichtet.

Als der 2,07 Meter große und 100 Kilogramm schwere russische Nationalspieler vor wenigen Tagen eine Vertragsverlängerung bei Bundesliga-Absteiger Eulen Ludwigshafen ausschlug, hinterlegte Frecke sein Interesse. „Wir befinden uns in Gesprächen mit ihm. Aktuell gibt es aber nichts zu vermelden“, sagt Frecke. Nach Abendblatt-Informationen wird Valiullin (157 Erstligaspiele) bereits Anfang kommender Woche zum Medizincheck in Hamburg erwartet.

Lesen Sie auch:

Für die neue Saison hat der HSVH eine U21 gemeldet, die in der fünftklassigen Hamburg-Liga antritt. Während Ex-Profi Stefan Schröder, der vom Nachwuchskoordinator zum hauptamtlichen Jugendvorstand aufsteigt, das neue Team coacht, übernimmt Sven Rusbült die U-19-Bundesliga.

( bron )