Bundesliga

HSV-Handballer feiern knappen dritten Auswärtssieg

Hans Lindberg war erfolgreichster Werfer der Hamburger

Hans Lindberg war erfolgreichster Werfer der Hamburger

Foto: ValeriaWitters / WITTERS

Vor allem der dänische Rechtsaußen Hans Lindberg konnte beim Auswärtssieg der HSV-Handballer in Göppingen überzeugen.

Göppingen.  Die Bundesliga-Handballer des HSV Hamburg haben den dritten Auswärtssieg der Saison gefeiert. Bei Frisch Auf Göppingen setzten sich die Norddeutschen am Sonnabend mit 25:24 (12:12) durch. Bester Werfer des HSV war einmal mehr der dänische Rechtsaußen Hans Lindberg (6/1). Für Frisch Auf, das die erste Heimniederlage hinnehmen musste, erzielten Zarko Sesum, Marcel Schiller und Daniel Fontaine je vier Tore.

Die Hanseaten kamen gut in die Partie. Schon beim ersten Treffer, den Drasko Nenadic an Frisch-Auf-Keeper Primoz Prost vorbeidrehte, zeigte sich das Selbstvertrauen, mit dem der HSV angereist war. Das 8:5 (15.) erzielte Linkshänder Adrian Pfahl mit rechts. Ende der ersten Halbzeit mehrten sich aber die Fehler bei den Hamburgern. Göppingen deckte deutlich aggressiver und fand besser ins Spiel.

Der glänzend aufgelegte Schlussmann Johannes Bitter verhinderte mit seinen Paraden allerdings, dass Göppingen sich weiter als mit zwei Treffern Differenz absetzte. Neun Minuten vor Schluss hatte der HSV mit dem 21:21 durch Linksaußen Casper Mortensen wieder den Ausgleich geschafft. Kreisläufer Ilija Brozovic markierte in der 57. Minute das 24:23 der Gäste. Göppingens Andreas Berg sah nach einem Foul an Pfahl noch die Rote Karte.

Statistik

FA Göppingen - HSV Hamburg 24:25 (12:12)

Tore: Fontaine (4), Schiller (4/3), Sesum (4), Kaufmann (3), Barud (2), Kneule (2), Spath (2), Halen (1), Kristensen (1), Lobedank (1) für Göppingen - Lindberg (6/1), Pfahl (6), Mortensen (4), Brozovic (3), Feld (3), Nenadic (3) für Hamburg.

Zuschauer: 4800