HSV Handballer müssen weiter auf verletzten Oscar Carlén verzichten

Hamburg. Schlechte Nachrichten für die HSV Handballer vor dem Saisonstart: Die Hamburger werden die Vorbereitung ohne den weiterhin verletzten Oscar Carlén bestreiten. Der schwedische Linkshänder musste zum vierten Mal am Kreuzband im rechten Knie operiert werden. Seine Zukunft ist weiter ungewiss, ein Einsatz beim HSV in weiter Ferne. „Wir werden uns alle Zeit nehmen, die notwendig ist, um diese Situation gemeinsam zu meistern, und Oscar in allen Belangen unterstützen“, sagte Geschäftsführer Frank Rost.

Trainer Martin Schwalb bittet die Champions-League-Sieger am Dienstag, 16. Juli, zum öffentlichen Trainingsauftakt in die Volksbank Arena (Hellgrundweg 50). Zum ersten Mal präsentieren sich dort die sieben Neuzugänge Marcus Cleverly, Peter Djordjic, Davor Dominikovic, Kentin Mahé, Adrian Pfahl, Henrik Toft Hansen sowie Kevin Herbst. Das Rahmenprogramm für die angemeldeten Fans beginnt um 17 Uhr. Ob dann bereits Joan Cañellas vom insolventen Club Atlético Madrid dabei sein wird, ließ Präsident Matthias Rudolph offen. „Er will, wir wollen ihn. Das kann am Ende ganz schnell gehen“, sagte Rudolph. Unterschrieben hat der Weltmeister aber noch nicht.