Hamburg. Vom neuen Gesetz zur doppelten Staatsbürgerschaft profitiert auch Seth Hinrichs. Sein Club kann dadurch personell nachlegen.

Auf Deutsch möchte Seth Hinrichs (30) seine Interviews noch nicht führen. „Meine Töchter rennen zu Hause im Kreis um mich herum, sie haben kein Interesse daran, dass ich meine Zeit mit Deutschkursen verbringe“, sagt der Kapitän der Veolia Towers Hamburg, die an diesem Dienstag (18 Uhr/MagentaSport) zum für diese Saison letzten und sportlich bedeutungslosen Auswärtsspiel im Basketball-EuroCup bei den BC Wolves in der litauischen Hauptstadt Vilnius antreten.