Hamburg. Die Wilhelmsburger Basketballer verlieren im EuroCup, wachsen aber für die Bundesliga daran. Wie dies Trainer Barloschky gelungen ist.

Im Sommer hatten sich die Veolia Towers Hamburg das große Ziel gesetzt, eine Kultur zu etablieren. Daran arbeiteten sie am Donnerstag in Paris mit Hochdruck. Den Spielern war es freigestellt, auf ein gemeinsames Mittagessen mit Trainern und Betreuern zu verzichten, um stattdessen die kulturelle Pracht der französischen Hauptstadt zu genießen, bevor am späten Nachmittag der Flieger zurück in die Hansestadt abhob.