Hamburg. Die Basketballer aus Wilhelmsburger triumphieren im EuroCup auf dramatische Art und Weise bei den favorisierten London Lions.

Dass vom Hauptsponsor des EuroCups regelmäßig an den Banden der Slogan „Leave your mark“ (Hinterlasse deine Spuren) eingeblendet wurde, schien Mark Hughes als persönliche Ansprache verstanden zu haben. 1,6 Sekunden waren noch zu spielen, da hatte der Guard der Veolia Towers Hamburg sein Mahl im Korb der London Lions hinterlassen. Und da der favorisierte britische Meister keinen finalen Angriff mehr zustande brachte, sicherte der spektakuläre Korbleger des US-Amerikaners den Wilhelmsburgern einen überraschenden 83:81 (24:14, 24:26, 19:25, 16:16)-Sieg.