Basketball

Towers-Talent Hollatz schweigt zu seinen NBA-Ambitionen

Justus Hollatz, Toptalent der Hamburg Towers. (Archivbild)

Justus Hollatz, Toptalent der Hamburg Towers. (Archivbild)

Foto: Witters

Der 20 Jahre alte Spielmacher will sich erst nach den Play-offs zu seinem möglichen Wechsel in die beste Liga der Welt äußern.

Hamburg.  Es waren spektakuläre Nachrichten, die Dragan Jankovski zu vermelden hatte. „Justus Hollatz meldet sich für den NBA-Draft 2021 an“, twitterte der Berater des Toptalents der Hamburg Towers. Der 20-Jährige will in diesem Sommer offenbar den Sprung in die nordamerikanische Profiliga wagen. Nach Informationen von „Spox.com“ haben bereits zwei Clubs aus der weltbesten Basketballliga die Fühler nach dem Spielmacher ausgestreckt und ihm nahegelegt, für den Draft am 29. Juli im New Yorker „Barclays Center“ zu melden.

Hollatz selbst erklärte dem Abendblatt am Freitag, dass weder er, noch die Towers sich zu den Nordamerika-Plänen äußern wollen. Erst nach dem Ende der Play-offs will der Hamburger Auskunft darüber geben, wie er seine Chancen in der NBA einschätzt, und warum er genau jetzt diesen Schritt gehen will.

Lesen Sie auch:

2018 und 2019 hatte sich mit Louis Olinde (23), der bei Alba Berlin, dem Play-off-Gegner der Towers, unter Vertrag steht, ebenfalls ein gebürtiger Hamburger aufstellen lassen. Da es aber kein konkretes Interesse eines NBA-Teams gab, zog er seine Anmeldung jeweils wieder zurück.

( ber )