Basketball-Bundesliga

Vor erstem Sprungball: Saison-Aus für Towers-Talent Drescher

Hendrik Drescher von den Hamburg Towers muss die Saison in der Basketball-Bundesliga abschreiben.

Hendrik Drescher von den Hamburg Towers muss die Saison in der Basketball-Bundesliga abschreiben.

Foto: Tim Groothuis / WITTERS

Am Sonntag starten Hamburgs Basketballer in ihre zweite Bundesliga-Spielzeit. Für Hendrik Drescher ist die schon beendet.

Hamburg. Drei Tage vor Saisonstart der Basketball-Bundesliga haben die Hamburg Towers den Langzeitausfall von Hendrik Drescher bekannt gegeben. Der 20 Jahre alte Forward hat sich im Testspiel bei den EWE Baskets Oldenburg am vergangenen Sonntag einen Kreuzbandriss im rechten Knie zugezogen, teilten die Wilhelmsburger am Donnerstag mit.

Drescher wird voraussichtlich die komplette Saison verpassen, heißt es. Die Towers erwarten zur Eröffnung ihrer zweiten Bundesliga-Spielzeit am Sonntag (15 Uhr/MagentaSport) Brose Bamberg.

„In den Testspielen hat er gute Leistungen gezeigt. Er hatte sich für die Saison viel vorgenommen. Deswegen tut es mir für Hendrik unglaublich leid“, sagte Towers-Sportdirektor Marvin Willoughby. Der 2,04 Meter große Drescher, der im Sommer von EWE Baskets Oldenburg nach Hamburg kam, verfügt über eine Doppellizenz für die Towers und Drittligist Rist Wedel. Beim Heimauftakt von Wedel erzielte er gegen die BSW Sixers 22 Punkte und sechs Rebounds.

Für Towers-Talent Drescher ist es der zweite Kreuzbandriss

Für Drescher ist es bereits die zweite schwere Knieverletzung. 2018, damals noch bei seinem Heimatclub Alba Berlin, zog er sich bereits einen Kreuzbandriss im linken Knie zu.

„In enger Abstimmung mit Rist Wedel werden wir schauen, ob wir jetzt noch einmal auf dem Spielermarkt aktiv werden müssen. Hier werden wir aber nichts überstürzen“, sagte Willoughby.