Basketball

Towers wollen einen Spieler von Meister Bayern München

Tevonn Walker (l., mit Trainer Mike Taylor beim Aufstiegs-Empfang im Rathaus) gehörte in der Aufstiegssaison zu den besten Profis bei den Hamburg Towers.

Tevonn Walker (l., mit Trainer Mike Taylor beim Aufstiegs-Empfang im Rathaus) gehörte in der Aufstiegssaison zu den besten Profis bei den Hamburg Towers.

Foto: Witters

Bundesliga-Aufsteiger verlängert mit Guard und Leistungsträger Tevonn Walker. Talent Lars Kamp wird Hamburg dagegen verlassen.

Hamburg.  Langeweile ist für Tevonn Walker in diesen Tagen ein Fremdwort. Der Guard der Hamburg Towers schuftet mehrmals in der Woche in seiner kanadischen Heimatstadt Montreal im Fitnessstudio, und so ganz nebenbei bereitet sich der Kanadier auf seine zukünftige Vaterrolle vor. Freundin Shabeka wird im Sommer das erste gemeinsame Kind zur Welt bringen. Da passt es gut, dass die vertragliche Situation des 25-Jährigen geklärt ist.

Walker, der sich in der vergangenen Zweitligasaison vor allem in den Play-offs als Schlüsselspieler etabliert hatte, wird auch in der ersten Bundesliga-Spielzeit der Clubgeschichte für die Towers auf Korbjagd gehen. „Ich freue mich ex­trem darauf, in der Bundesliga zu spielen. Dort möchte ich mich gegen die besten Basketballer Deutschlands beweisen“, sagt der wortkarge Kanadier, der mit 42 Prozent Trefferquote der beste Dreipunkteschütze der Towers war. Nach René Kindzeka, Beau Beech, Justus Hollatz, Malik Müller und Jürgen Rich ist Walker der sechste Profi mit einem Vertrag für die kommende Saison.

Interesse an Bayern-Spieler Ogunsipe

Und die Personalplanungen laufen weiter auf Hochtouren. Nach Abendblatt-Informationen stehen die Wilhelmsburger Basketballer unmittelbar vor einer Verpflichtung von Marvin Ogunsipe. Der 23-jährige gebürtiger Wiener, der seit September 2018 deutscher Staatsbürger ist, stand in der abgelaufenen Spielzeit beim deutschen Meister Bayern München unter Vertrag.

Dagegen wird Talent Lars Kamp nicht mehr zur Verfügung stehen. Der 23 Jahre alte Shooting Guard, der ein Doppelspielrecht für Rist Wedel und die Towers hatte, wechselt zur neuen Saison zu den Astro Stars Bochum.