Basketball

Benka Barloschky wird Co-Trainer bei Hamburg Towers

Stade/Wilhelmsburg.  Das letzte Saisonspiel für die Regionalliga-Basketballer des VfL Stade am Sonntag, 16 Uhr, in der Sporthalle des Vincent-Lübeck-Gymnasiums gegen die Herzöge Wolfenbüttel ist zugleich das letzte Spiel für Benka Barloschky als Trainer in der Schwingestadt.

Der 27 Jahre alte Coach wechselt zu den Hamburg Towers und wird dort das Amt des Co-Trainers von Hamed Attarbashi bekleiden. Als Aufbauspieler stieß Barloschky im Jahr 2009 zum VfL Stade, spielte vier erfolgreiche Jahre in der Regionalliga und übernahm zur Saison 2013/2014 das Traineramt vom damaligen Headcoach Matthias Weber.

In sechs Jahren sei der VfL Stade für ihn eine „echte Herzensangelegenheit“ geworden, das Angebot der Towers aus der 2. Bundesliga ProA aber eine einmalige Chance und Herausforderung, der er sich stellen wolle. „Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, sagte Benka Barloschky. Die Verantwortlichen des VfL Stade sind jetzt auf der Suche nach einem neuen Trainer. Vor einem Jahr warb bereits Point Guard Steffen Kiese vom VfL Stade zum Zweitligisten nach Wilhelmsburg gewechselt.

Der Tabellenzweite Wolfenbüttel benötigt in Stade (7. Platz) unbedingt einen Auswärtssieg für den Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga ProB .