Hamburg. Football-Team hat bei Heimspielen Lärmschutz-Auflagen. Warum ELF-Chef Esume über einen „Witz“ des Bezirksamts gar nicht lachen kann.

Brian Johnson von AC/DC bellte sein „Thunder struck“ mit voller Lautstärke aus den Lautsprechern des Stadions an der Hoheluft, als Berlin Thunder bei den Hamburg Sea Devils am vierten Spieltag der European League of Football auflief. Auch das rhythmische Klatschen der Devilsfans wirkte kräftig, laut, keinesfalls zurückhaltend.