Magdeburg. Die Spieler des FC St. Pauli in der Einzelkritik beim 0:1 in Magdeburg. Keiner überzeugte voll, einer war erschreckend einsam

Das 0:1 (0:0) beim 1. FC Magdeburg war die erste Niederlage des FC St. Pauli in der Zweiten Liga nach zuvor 25 Spielen ohne Niederlage. So präsentierten sich die Spieler vom Millerntor im Einzelnen:
Vasilj: Nicht nur bei seinem Fehlpass, der zum entscheidenden Gegentor führte, wirkte der Torwart unsicher, wenn er den Ball mit dem Fuß spielte. Allein am Geläuf lag dies nicht.
Wahl: Konnte einige wichtige defensive Duelle für sich entscheiden. Im Spielaufbau nicht so stark wie gewohnt.
Smith: Der Abwehrchef zeigte nicht die sonst übliche Souveränität, konnte es aber vermeiden, sich die fünfte Gelbe Karte und damit eine Sperre einzuhandeln