Al Rayyan/Hamburg. Der Kapitän der Kiezkicker beweist beim 1:0 gegen Syrien seine Torgefahr. Teamkollege Metcalfe spielte ebenfalls von Beginn an.

Dank Jackson Irvine hat sich Australiens Nationalmannschaft beim Asien-Cup in Katar vorzeitig für das Achtelfinale qualifiziert. Der Kapitän des FC St. Pauli erzielte am Donnerstagnachmittag beim glanzlosen 1:0-Sieg der „Socceroos“ gegen Syrien den entscheidenden Treffer (59.). „Das ist eben der Turniermodus“, sagte Irvine nach dem mühsamen Erfolg. „Es geht hier einfach darum, Spiele zu gewinnen, keine Tore zu kassieren, dafür zu treffen und die nächste Runde zu erreichen.“