Hamburg. Für Jackson Irvine und Connor Metcalfe war das Spiel im Wembley-Stadion ein Highlight. Einer hatte gar die Überraschung auf dem Kopf.

Das ganz große Erfolgserlebnis blieb Connor Metcalfe dann doch verwehrt. Sein Kopfball in der 80. Minute nach einer Ecke prallte an den Pfosten des englischen Tores. So verpasste der Mittelfeldspieler des FC St. Pauli im Testspiel der australischen Nationalmannschaft im Londoner Wembley-Stadion den Ausgleich zum 1:1 und damit eine Überraschung, und es blieb beim 1:0-Siegtreffer (57.) von Ollie Watkins für England.