Hamburg. Keine Berater und Individualtrainer mehr, auch keine eckigen Bälle. Die Ideen von NLZ-Leiter Benjamin Liedtke im Abendblatt-Podcast.

Wäre nicht ein eckiger Ball passender gewesen? Schließlich steht Benjamin Liedtke als Leiter des Nachwuchsleistungszentrums des FC St. Pauli für die und auch hinter den Reformen im deutschen Kinder- und Jugendfußball, die unter anderem die Dokumentation von Ergebnissen im jüngeren Bereich abzuschaffen gedenken und über die DFB-Vizepräsident Hans-Joachim Watzke ätzte: „Demnächst spielen wir dann noch ohne Ball. Oder wir machen den eckig, damit er den etwas langsameren Jugendlichen nicht mehr wegläuft.“