Magdeburg. In Magdeburg war St. Paulis Kreativzentrale, Paqarada und Hartel, über weite Strecken abgemeldet. Maurides lässt eine Großchance liegen.

Die wunderbare Reise des FC St. Pauli unter seinem neuen Trainer Fabian Hürzeler geht weiter. Mit dem 2:1 (0:1)-Sieg beim 1. FC Magdeburg feierte der Hamburger Fußball-Zweitligist den vierten Sieg im vierten Spiel unter der Regie des 29-Jährigen. Jackson Irvine per Kopf (74. Minute) und Jakov Medic (88.) drehten das Spiel. Die Einzelkritik der Kiezkicker: