FC St. Pauli

Erster Profi Corona-positiv – schon zum zweiten Mal

St.-Pauli-Stürmer Simon Makienok (r.) wurde zum zweiten Mal positiv auf Corona getestet.

St.-Pauli-Stürmer Simon Makienok (r.) wurde zum zweiten Mal positiv auf Corona getestet.

Foto: Valeria Witters / WITTERS

Simon Makienok (31) befindet sich seit Dienstag in Quarantäne. Den doppelt geimpften Angreifer hatte das Virus schon einmal erwischt.

Hamburg. Nun hat es auch den ersten Profi des FC St. Pauli erwischt: Angreifer Simon Makienok (31) ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und befindet sich seit Dienstag in Quarantäne.

Beim vollständig geimpften Dänen waren Krankheitssymptome aufgetreten, ein durchgeführter PCR-Test bestätigte dann den Covid-19-Befund, wie der Zweitliga-Tabellenführer am Mittwoch mitteilte.

St.-Pauli-Stürmer Makienok zum zweiten Mal Corona-positiv

Makienok (drei Saisontreffer) ist der erste Corona-Fall in St. Paulis Profikader. Zuvor hatten sich auch Trainer Timo Schultz und Torwartcoach Mathias Hain mit dem Coronavirus infiziert. Schultz (44), der ebenfalls doppelt geimpft ist, war zuletzt von den Co-Trainern Loic Favé und Fabian Hürzeler vertreten worden.

Für Makienok ist es bereits die zweite Corona-Infektion. Erstmals hatte ihn das Virus im Mai vergangenen Jahres erwischt, damals spielte er noch für Dynamo Dresden.

Ob es bei weiteren Spielern mögliche Verdachtsfälle gibt, teilte der FC St. Pauli zunächst nicht mit. Der Herbstmeister gastiert zum Hinrundenabschluss am Sonnabend (13.30 Uhr) bei Fortuna Düsseldorf – dann in jedem Fall wie auch zum Jahresabschluss bei Holstein Kiel (17.12.) ohne Makienok.

( HA/sid )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: St. Pauli