Fußball

Timo Schultz ist neuer Cheftrainer des FC St. Pauli

| Lesedauer: 2 Minuten
Zuletzt trainierte Timo Schultz U19 beim FC St. Pauli (Archivbild).

Zuletzt trainierte Timo Schultz U19 beim FC St. Pauli (Archivbild).

Foto: imago images / Schwörer Pressefoto

"Schulle" tritt die Nachfolge von Jos Luhukay an. Schultz war selbst Profispieler beim Kiezclub und hat die Chefs überzeugt.

Hamburg. Timo Schultz ist neuer Cheftrainer beim FC St. Pauli. Das teilt der Kiezclub am Sonntag mit und erklärt, dass mit dem neuen Trainer die Weichen für die Saison 2020/21 gestellt seien. Der 42-Jährige, der bereits seit 15 Jahren als Spieler und Trainer im Verein tätig ist, erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022.

„Ich habe während der Gespräche mit Timo viel Leidenschaft und Engagement gespürt. Timo ist ein junger Trainer, der den Verein, das Umfeld und die Bedürfnisse bestens kennt und bereits im Nachwuchs mit seinen Mannschaften auf die Spielweise gesetzt hat, die wir favorisieren – einen aktiven, offensiv ausgerichteten Fußball", sagt Sportchef Andreas Bornemann.

"Schulle" passt mit seiner Idee zum St. Pauli

Ferner habe Schultz gezeigt, dass er ein Team weiterentwickeln und stabilisieren kann. "Er passt also mit seiner Idee und seinem Bestreben zu uns und unseren Zielen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ‚Schulle'", so Bornemann. Auch der neue Cheftrainer der Braun-Weißen freut sich auf seine neuen Aufgaben beim FC St. Pauli.

„Es stand für mich außer Frage, dieses Angebot anzunehmen. Das ist für mich als Trainer nach vielen Jahren im NLZ-Bereich der ideale Einstieg ins Profigeschäft", sagt Timo Schultz, der den Verein bereits bestens kennt. In seiner aktiven Laufbahn als Profi absolvierte der heute 42-Jährige 138 Spiele bei den Profis des FC St. Pauli.

Timo Schultz absolvierte als Profispieler 183 Spiele für den St. Pauli

Nach seiner aktiven Karriere betreute er zunächst für ein Jahr als Co-Trainer unter Jörn Großkopf die zweite Mannschaft des FC St. Pauli und war gleichzeitig Teammanager bei den Profis (2011 bis 2012). Danach war er von 2012 bis 2014 Co-Trainer der ersten Mannschaft unter Michael Frontzeck, Roland Vrabec, Thomas Meggle und André Schubert.

Danach wechselte Schultz als Trainer in den Nachwuchsbereich und übernahm das Bundesligateam der U17 (2015 bis 2018), seit 2019 trainierte er die U19 (Junioren-Bundesliga) und schloss 2018 erfolgreich seine Lizenz zum Fußballlehrer ab.

Ein neuer Cheftrainer wurde gesucht, nachdem der Kiezclub vor knapp zwei Wochen mitteilte, dass er sich vom Cheftrainer Jos Luhukay trennt. Hinter den Kulissen des FC St. Pauli soll es zuvor gebrodelte haben. Intern wurde der Cheftrainer, der noch bis 2021 einen Vertrag, massiv kritisiert.

( dob )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: St. Pauli