Transfer

St. Pauli reagiert auf Verletzung und verpflichtet Torhüter

Müller drehte im Mai seine Abschiedstor vor den Fans. Nun kehrt er überraschend schnell wieder zurück.

Müller drehte im Mai seine Abschiedstor vor den Fans. Nun kehrt er überraschend schnell wieder zurück.

Foto: Witters

Der Kiezclub holt einen Torwart, der gar nicht lange weg war. Zuvor hatte sich Ersatzkeeper Brodersen schwer verletzt.

Hamburg. Rückholaktion beim FC St. Pauli: Die Hamburger haben den vereinslosen Torhüter Korbinian Müller (28) verpflichtet. Damit reagierten die Kiezkicker auf die Verletzung von Ersatzkeeper Svend Brodersen, der mit einem Schlüsselbeinbruch länger fehlen wird. Müller hatte nach dem Ende der vergangenen Saison zunächst keinen Vertrag mehr beim Kiezclub erhalten. Nun unterschrieb er bis Sommer 2020.

„Wir freuen uns, dass Korbinian so schnell zugesagt hat und wieder bei uns an Bord ist“, sagte Sportchef Andreas Bornemann: „Wir sind uns sicher, dass er die entstandene Lücke kompensieren und die Mannschaft durch seine Erfahrung unterstützen wird.“

Luhukay: Müller ist ideale Lösung

Auch Trainer Jos Luhukay ist zufrieden mit dem Transfer. "Korbinian ist für uns die ideale Lösung. Er kennt den Verein und den Großteil der Mannschaft und wird sich daher sehr schnell wieder bei uns eingewöhnen."

Und der Spieler selbst? "Es ist ein wenig so, als wäre ich gar nicht weg gewesen. Die Umgebung ist mir ja bestens vertraut, daher freue ich mich, wieder hier zu sein", sagt Müller. "Ich möchte der Mannschaft helfen, eine gute Saison zu spielen und wünsche Svend, dass er schnell wieder gesund wird."