FC St. Pauli

Mit diesen Spielern soll es wieder aufwärtsgehen

Alte, mittelalte und ganz neue Gesichter beim FC St. Pauli: Trainer Markus Kauczinski (v.l.) mit den Spielern Mats Möller Daehli, Finn-Ole Becker, Luis Coordes, Marvin Knoll, Florian Carstens und Jakob Münzner sowie Co-Trainer André "Truller" Trulsen

Alte, mittelalte und ganz neue Gesichter beim FC St. Pauli: Trainer Markus Kauczinski (v.l.) mit den Spielern Mats Möller Daehli, Finn-Ole Becker, Luis Coordes, Marvin Knoll, Florian Carstens und Jakob Münzner sowie Co-Trainer André "Truller" Trulsen

Foto: Witters

Zum Trainingsauftakt können St. Paulis Trainer Markus Kauczinski und sein Assistent André Trulsen mit fünf neuen Profis arbeiten.

Hamburg. Ohne Aziz Bouhaddouz und Marc Hornschuh, dafür mit fünf neuen Gesichtern, haben die Profis des FC St. Pauli am Montag mit den Vorbereitungen auf die achte Zweitliga-Saison in Serie begonnen.

Trainer Markus Kauczinski bat seine Mannschaft zur ersten lockeren Übungen auf den Trainingsplatz an der Kollaustraße. Stürmer Bouhaddouz weilte noch mit Marokko bei der WM in Russland, Verteidiger Hornschuh fehlte wegen seiner Reha am Schliersee.

Vier Nachwuchsspieler dabei

Mit dabei war dagegen der aus Regensburg geholte Innenverteidiger Marvin Knoll. Auch die aus dem eigenen Nachwuchs hochgezogenen Finn-Ole Becker, Florian Carstens, Luis Coordes und Jakob Münzner durften sich präsentieren.

Der ehemalige St.-Pauli-Profi André Trulsen wird künftig als Co-Trainer an der Seite von Kauczinski arbeiten. Mats Möller Daehli (Sprunggelenksprobleme), Ryo Miyaichi (Kniebeschwerden) und Bernd Nehrig (Wadenprobleme) trainierten individuell.

Erstes Testspiel am Donnerstag

Am Donnerstag steht in Hameln (19 Uhr) ein erstes Testspiel gegen eine örtliche Kreisauswahl auf dem Programm. Vom 10. Juli bis 19. Juli geht es ins Trainingslager nach Maria Alm (Österreich). Zur Saisoneröffnung gastiert am 28. Juli Premier-League-Absteiger Stoke City am Millerntor.