2. Bundesliga-Liveticker

St. Pauli siegt völlig souverän in Sandhausen

Thy und Rzatkowski trafen. Vor allem die Defensivleistung der Gäste war glänzend. Sandhausen hatte in 90 Minuten eine einzige Torchance.

Sandhausen - St. Pauli 0:2

90. Minute: Abpfiff!

90. Minute: Bouhaddouz köpft, Himmelmann schaufelt den Ball über die Latte.

87. Minute: St. Pauli wird die Partie nach Hause bringen.

84. Minute: Erste Tat von Himmelmann! Wooten bekommt den Ball gut aufgelegt, zieht aus 13 Metern ab, doch Himmelmann ist mit den Fäusten zur Stelle.

81. Minute: Sandhausen schlägt viele Flanken aus dem Halbfeld in den Strafraum, doch diese werden allesamt geklärt.

75. Minute: Wieder ist es Alushi, der die nächste Chance kreiiert: Sein Rückpass im Strafraum findet Kalla, dessen Schuss aber abgeblockt wird.

70. Minute: Es ist äußerst dürftig, was Sandhausen anbietet. St. Pauli verteidigt total souverän, hat die Gegenangriffe allerdings völlig eingestellt.

60. Minute: Hier passiert nach der Pause sehr wenig, was St. Pauli nicht stören dürfte.

51. Minute: Die Gastgeber werden aktiver, jedoch ohne den Druck in Chancen ummünzen zu können.

47. Minute: Kalla holt sich die 5. Gelbe Karte ab.

46. Minute: Anpfiff!

45. Minute: Halbzeit!

40. Minute: Toooor zum 0:2! Rzatkowski erobert den Ball im Mittelfeld, Alsuhi bedient den durchstartenden Mittelfeldmann erneut und überlupft den Keeper!

36. Minute: St. Pauli macht das in der Abwehr wirklich gut. Sandhausen kommt kaum einmal in Strafraumnähe.

30. Minute: St. Pauli erhöht die Schlagzahl, aber sowohl Nehrigs Schuss als auch Rzatkowskis Kopfballversuch verfehlen ihr Ziel deutlich.

26. Minute: Nach einer Ecke die erste gefährliche Angelegenheit vor dem St.-Pauli-Tor, doch im Endeffekt hat Himmelmann den Ball sicher.

19. Minute: In die Partie ist Ruhe eingekehrt. Sandhausen versucht aufzubauen, St. Pauli verhindert das gut.

12. Minute: St. Pauli zieht sich nicht zurück sondern macht weiter Dampf.

8. Minute: Toooooor zum 0:1! Der bisher schon sehr auffällige Alushi dringt in den Strafraum ein und flankt scharf in die Mitte, wo Thy seinen Kopf hinhält.

5. Minute: St. Pauli startet gut, macht einen frischen Eindruck. Alushi spielt auf der Zehn, Kalla im linken, offensiven Mittelfeld.

1. Minute: Anpfiff!

Vor dem Spiel: Nach zuletzt zwei Niederlagen möchte der FC St. Pauli am Sonnabend (13 Uhr/Sky) in der 2. Fußball-Bundesliga beim SV Sandhausen zurück in die Erfolgsspur finden. Pauli-Trainer Ewald Lienen kann dabei auf Stürmer Lennart Thy und Kapitän Sören Gonther zählen. Beide haben sich in dieser Woche fit gemeldet beim Tabellen-Fünften. Linksaußen Jeremy Dudziak dagegen wird wegen einer Magen-Darm-Grippe ausfallen. Lienen bezeichnet den SV Sandhausen als eine aggressive Mannschaft, die sehr körperbetont spielt. Daher erwartet der Übungsleiter einen großen Kampf. In der Hinrunde kassierte der Kiezclub eine 1:3-Heimpleite gegen die Nordbadener. Rund 2100 Anhänger des FC St. Pauli reisen mit in die Kurpfalz.

Die Aufstellungen

Sandhausen: 1 Knaller - 7 Thiede, 14 Kister (ab 85. Kuhn) 17 Hübner, 19 Paqarada - 6 Linsmayer, 4 Roßbach, 31 Kulovits (ab 46. Jovanovic) - 8 Wooten, 30 Pledl (ab 46. Zillner) - 9 Bouhaddouz. - Trainer: Schwartz

St. Pauli: 30 Himmelmann - 16 Hornschuh, 3 Sobiech, 4 Ziereis, 15 Buballa - 7 Nehrig, 11 Rzatkowski - 27 Kalla (ab 76. Maier), 19 Alushi (ab 83. Gonther), 10 Buchtmann (ab 90. Keller) - 18 Thy. - Trainer: Lienen

Schiedsrichter: Thorsten Schriever (Dorum)

Zuschauer: 7000

Tore: 0:1 Thy (8.), 0:2 Rzatkowski (40.,)