Vor Duisburg-Spiel

Gehen dem FC St. Pauli die Innenverteidiger aus?

Lasse Sobiech fällt gegen Duisburg wohl aus

Lasse Sobiech fällt gegen Duisburg wohl aus

Foto: imago sportfotodienst / imago/objectivo

Der FC St. Pauli spielt am Sonntag in Duisburg. Trainer Ewald Lienen muss auf der Position der Innenverteidiger wohl improvisieren.

Hamburg.  Der Trainingsplatz des FC St. Pauli war am Donnerstag leerer als üblich. 17 Spieler inklusive der beiden Torhüter Robin Himmelmann und Philipp Heerwagen trainierten zunächst taktische Elemente und anschließend am Ball. Acht Profis hatten sich dagegen vom regulären Teamtraining abgemeldet. Zum Teil wurde ein individuelles Training absolviert.

Unter den Ausfällen sind auch alle vier nominellen Innenverteidiger des Clubs. Lasse Sobiech, Philipp Ziereis, Sören Gonther und Davidson Eden. Lasse Sobiech konnte die gesamte Woche nicht mit der Mannschaft trainieren. Der 25-Jährige leidet an einem Infekt. Der Einsatz am Sonntag in Duisburg (13.30 Uhr im Liveticker auf abendblatt.de) ist somit mehr als fraglich.

In der Not ließ Trainer Ewald Lienen am Donnerstag Mittelfeldspieler Bernd Nehrig und Außenverteidiger Joel Keller als Innenverteidiger der A-Elf agieren. Wer schlussendlich im Spiel gegen Tabellenschlusslicht Duisburg in der Innenverteidigung aufläuft, wird sich zeigen.