Fussball

FC St. Pauli gewinnt auch das vierte Testspiel

Die Spieler des FC St. Pauli wärmen sich auf

Die Spieler des FC St. Pauli wärmen sich auf

Foto: Axel Heimken / dpa

Der FC St. Pauli hat auch das vierte Testspiel gewonnen. Gegen den Regionalligisten Weiche Flensburg gab es einen verdienten 4:0-Sieg.

Hamburg. Der FC St. Pauli hat auch das vierte Testspiel gewonnen. Das Team von Trainer Ewald Lienen testete gegen den Regionalligisten ETSV Weiche Flensburg und gewann mit 4:0. Die Tore erzielten Daniel Buballa (2.), Ante Budimir (47.), Waldemar Sobota (76.) und der BVB-Testspieler Vincent Stenzel(89.).

Ewald Lienen sagte nach der Partie auf der Vereinsseite: „Das war heute ein sehr starker Gegner. Es war der erste Test gegen ein Team, das uns richtig viel abverlangt hat. Sie haben schnell und robust gespielt, wirklich sehr gutes Regionalliga-Niveau. Insgesamt bin ich sehr zufrieden.“

Bei dem Test in großer Hitze fehlten Lasse Sobiech, John Verhoek (beide muskuläre Probleme im Oberschenkel), Ryo Miyaichi (Achillessehnenprobleme) und Kapitän Sören Gonther (Außenbandzerrung). Durch den Sieg gewannen die Hamburger auch den Nospa-Cup.

Schrecksekunde gab es in der 39. Minute als der Torschütze aus der zweiten Minute verletzt vom Platz humpelte. Für Buballa kam Marcel Halstenberg. Nach der Halbzeit wechselte Trainer Lienen fast die komplette Mannschaft aus. Nur Jan-Philipp Kalla und der eingewechselte Halstenberg blieben auf dem Feld.

In der zweiten Halbzeit gab es dann mehr Tore. Erneut trafen die Gäste sehr früh: In der 47. Minute durch Ante Budimir per Kopf zum 2:0. Waldemar Sobota nutzte einen Fehlpass zum 3:0 und kurz vor Schluss erhöhte Stenzel noch auf 4:0. Der nächste Gegner heißt BK Frem, für diese Partie geht es am Sonntag (5.7.) nach Kopenhagen.

FC St. Pauli

1.Halbzeit: Heerwagen, Kurt, Kalla, Ziereis, Buballa (39. Halstenberg), Nehrig, Rzatkowski, Choi, Litka, Maier, Thy

2.Halbzeit: Brodersen, Kalla, Startsev, Budimir, Halstenberg, Rosin, Alushi, Buchtmann, Stenzel, Sobota, Empen

Tore: 0:1 Buballa (2.), 0:2 Budimir (47.), 0:3 Sobota (76.), 0:4 Stenzel (89.)

Zuschauer: 1.589