Wirbel um Top-Talent

Real und Chelsea an St. Paulis Youngster Schreck dran?

Sam Schreck (l) kickte bereits für die U16-Nationalmannschaft

Sam Schreck (l) kickte bereits für die U16-Nationalmannschaft

Foto: Herbert Rudel / picture alliance / Herbert Rudel

Angeblich sollen mehrere europäische Top-Klubs Interesse an dem 16-Jährigen haben. Nun äußerte sich der Youngster zu dem Gerücht.

Hamburg. Sam Schreck gilt als eines der größten Nachwuchs-Talente Deutschlands. Der 16-Jährige spielt in der U17 des FC St. Pauli - die Frage ist nur: wie lange noch? Laut Medienberichten sollen mehrere Top-Klubs wie Real Madrid und der FC Chelsea die Fühler nach dem Youngster ausgestreckt haben. Ist Schreck also bald weg?

Von dem Wirbel um seine Person will Sam Schreck, der bereits neun Mal für die U16-Nationalmannschaft kickte, vorerst nichts wissen. „Ich konzentriere mich nur auf die neue Saison und beschäftige mich nicht mit den Spekulationen über einen Vereinswechsel“, sagte das Nachwuchstalent der Fußball-Seite lattenkreuz.de. Sein Vertrag beim FC St. Pauli laufe noch ein Jahr, erst danach werde entschieden, wie es für ihn weitergeht.

Das Gefühl, von Top-Klubs umworben zu werden, genieße er dennoch. „Natürlich ist es ein großartiges Gefühl“, verriet er. „Trotzdem sollte man sich darauf nicht ausruhen.“ Schließlich wolle er eines Tages Profi werden - und für dieses Ziel sei der FC St. Pauli eine gute Anlaufstelle.

Auch Pauli-Nachwuchschef Joachim Philipkowski gibt fürs erste Entwarnung. „Sam ist für die kommende Saison in unserer U17 fest eingeplant“, sagte der 54-Jährige gegenüber der Bild. (mes)