Info

Knäbel will kein Pingpong

Konter: Nachdem Leverkusens Geschäftsführer Michael Schade im „Express“ den HSV-Direktor Profifußball Peter Knäbel aufgrund des öffentlich gewordenen Interesses an Josip Drmic hart kritisiert hat („Das ist doch naiv. Die Hamburger reden offenbar viel, wenn der Tag lang ist“), konterte Knäbel eher sanft: „Wir wollen doch kein Pingpong daraus machen. Ich habe gesagt, dass der Ball bei Leverkusen liegt – mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.“

Konferenz: An diesem Mittwoch trifft sich der neue AG-Aufsichtsrat mit dem Vorstand zu einer turnusmäßigen Sitzung.

Konsequent: Der Test gegen Odense am Sonntag findet ohne Zuschauer statt.